Lotto gewonnen wo melden? So umstÀndlich werden Offline-Gewinne gezahlt

Ihr gehörten zu den GlĂŒcksspielern, die regelmĂ€ĂŸig in einer Lottoannahmestelle einen Lottoschein abgeben? Ihr macht das, obwohl ihr wisst, dass ihr Online viel bequemer Lotto spielen könnt, eventuell aus NostalgiegrĂŒnden oder weil ihr es einfach immer schon so gemacht habt. Habt ihr euch da schon mal Gedanken gemacht, was passiert, wenn er mit dem Schein tatsĂ€chlich gewinnt?

Schauen wir uns das ganze mal etwas genauer an. Wenn ihr Offline Lotto spielt, mĂŒsst ihr einen Lottoschein ausfĂŒllen. Das macht in einer Lottoannahmestelle. Danach gebt ihr den Schein an der Kasse ab und bezahlt ihn. Im Gegenzug erhaltet ihr die eine Quittung. Diese Quittung ist nun sorgfĂ€ltig aufzubewahren. Allein diese Punkte unterscheiden sich jetzt schon deutlich vom bequemen Online Gambling Deutschland im Netz!

Wo war jetzt nochmal die Quittung? Ohne Quittung kein Gewinn!

Wenn ihr den Schein regelmĂ€ĂŸig im gleichen Kiosk einkauft, weil ihr das schon immer so macht, werdet ihr in diesem Kiosk oder der Annahmestelle vielleicht auch noch Zigaretten besorgen oder eine Zeitschrift mitnehmen. Kurz gesagt, die Gefahr besteht, dass die Quittung gemeinsam mit dem Kassenzettel in der Hosentasche verschwindet. VerstĂ€ndlich. Ihr seid seit Jahren gewöhnt, dass ihr mit dem Schein nicht gewinnt, wisst aber ganz genau, dass wenn ihr darauf verzichten wĂŒrdet und keinen Schein abgebt, ihr keine Chance hĂ€ttet, diese Woche zum MillionĂ€r zu werden. Daher landet der dann oft achtlos irgendwo in der Tasche oder dem Geldbeutel.

Infobox: Das ist ĂŒbrigens auch die Vorgabe erfolgreicher Profi-GlĂŒcksspieler: Ein Lottoschein wird jede Woche abgegeben. Andernfalls bestĂŒnde gar keine Chance auf die Million. Eine Vielzahl Lottoscheine abgeben und so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, funktioniert beim Lotto nicht. Ein Profi beschrĂ€nkt sich beim Lotto auf spezielle Zahlen, bei denen er sich sicher sein kann, wenn er die Gewinnzahlen trifft, dass kein anderer Spieler diese Zahlen getippt hat. Nur dann muss er sich nĂ€mlich den Lottogewinn mit denen nicht teilen. Das sind die Vorgaben eines Profispielers.

Gewinn selbst abholen oder Frist einhalten & Formular ausfĂŒllen: Geht‘s noch?

Mit eurer wöchentlichen Abgabe eines Lottoscheins macht ihr so gesehen schon mal einen Teil richtig. Bleiben wir beim Thema. Ihr habt tatsĂ€chlich mal mit diesen Lottoschein gewonnen. Wie erfahrt ihr, dass ihr mit dem Lottoschein gewonnen habt? Zum einen könnt ihr euch im Netz informieren wie die Gewinnzahlen aussehen. Zum anderen wird die Ziehung bei einigen Lotterien in Livestreams ĂŒbertragen. Wenn ihr Lotto online bei einer unserer Empfehlungen spielt, erhaltet ihr nach der Ziehung eine Mail, die euch ĂŒber Erfolg oder Misserfolg eurer Zahlen informiert. Wesentlich bequemer, als selbst zu recherchieren.

In jedem Fall werdet ihr nun euren Lottogewinn abholen mĂŒssen. Handelt es sich um einen Betrag zwischen 500 und 2.500 €, geht ihr mit dem Lottoschein in eure Lottoverkaufsstelle. Da legt ihr die Quittung vor. Im Gegenzug erhalte den Betrag ausgezahlt. Die Quittung ist, falls ihr keine Kundenkarte besitzt, in der Regel anonym ausgestellt. Verliert ihr sie, kann jeder Finder mit ihr den Gewinn abholen. Auch hier ein riesen Unterschied zum Online gewinnen: Gewinne werden Online automatisch auf euer Kundenkonto gebucht. Quittungen verlieren oder dass jemand anderes die Gewinne abholt, ist so nicht möglich!

Bei hohen Gewinnen wird es erst recht umstÀndlich: Spielt Lotto lieber online und spart euch den Aufwand

Wenn ihr mehr gewinnt, werden euch die BetrĂ€ge der Lottogesellschaft entweder als Verrechnungsscheck ausgestellt oder die ĂŒberweisen euch das Geld. Wenn ihr genau hinschaut, findet auf der RĂŒckseite der Quittung eine Hotline. Bei der mĂŒsst ihr euch melden. Die erklĂ€ren euch dann, wie der weitere Ablauf von statten geht.

In dem Fall schicken die euch dann ein Zentralgewinnauszahlungsformular. Das mĂŒsst ihr ausfĂŒllen. Das Formular könnt ihr euch auch in der Lottoannahmestelle besorgen. Macht ihr das, reicht die Lottoannahmestelle das Formular bei der staatlichen Lotterie ein. Wenn ihr es euch zu schicken lasst, mĂŒsst ihr es selbst an diese schicken. Danach melden die sich bei euch, ihr mĂŒsst euch nun einen IdentitĂ€tscheck durchfĂŒhren. Das kennt ihr aus Online Casinos und von Buchmachern. Danach dauert es ungefĂ€hr eine Woche und euch wird das Geld auf die Bankverbindung ĂŒberwiesen, die ihr in dem Formular angegeben habt.

So gesehen schon wirklich sehr umstĂ€ndlich. Man bedenke, dass wenn ihr Online spielen wĂŒrdet, euch der Gewinn einfach auf das Spielerkonto ĂŒberwiesen wird. Und da ihr das danach dann mit nur einem Klick auf euer Konto auszahlen könnt, wissen wir auch nicht, warum ihr zukĂŒnftig noch Offline Lotto spielen solltet. Außer natĂŒrlich ihr habt nicht vor zu gewinnen. Ihr seid jetzt klĂŒger, und spielt zukĂŒnftig Lotto bei einem von uns empfohlenen Lottoanbieter wie den Lottohelden oder Lottoland. Ihr wollt nicht zu den Menschen gehören, die einen auf 1990 machen, das Online-Neuland meiden und Offline Lottospielen.

Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
Schließen
GamblingGuy prĂ€sentiert: AusgewĂ€hlte Bonusangebote fĂŒr dich
Nicht wieder anzeigen